Endart e.V. & SPZ, Sucht- und Drogenberatung Düren

 - MPU Vorbereitung -

 

Wir schulen alkohol- oder drogenauffällige Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer

Die Situation:

  • Ihnen ist die Fahrerlaubnis entzogen worden, weil Sie unter Einfluss von Alkohol oder Drogen am Straßenverkehr teilgenommen haben
  • Ihnen ist die Ersterteilung der Fahrerlaubnis verweigert worden, weil Sie z.B. als Jugendlicher unter Drogen- oder Alkoholeinfluss auf dem Mofa  oder strafrechtlich auffällig geworden sind
  • Sie sind strafrechtlich mit einem Btm-Delikt aufgefallen. Wegen des Verdachts auf eine bestehende Drogenproblematik soll Ihre „charakterliche Eignung“ zur Teilnahme am Straßenverkehr durch eine MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) geprüft werden

Warum eine Vorbereitung auf die MPU?

Vielleicht haben Sie schon einige Horrormeldungen über die „Durchfallquoten“ bei der MPU gehört – Tatsache ist, dass die Chancen, bei der MPU positiv begutachtet zu werden, gering sind, wenn Sie unvorbereitet zur Begutachtung erscheinen. Weil eine MPU teuer ist (zwischen 400 € und 780 €) sollten Sie kein Risiko eingehen, sich im Vorfeld gut informieren und die für eine positive Begutachtung nötigen Voraussetzungen erfüllen.

Wir wollen Ihnen dabei helfen!

Wir begleiten und unterstützen Sie bei allen notwendigen Schritten zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis und helfen Ihnen natürlich auch durch den „Dschungel der Bürokratie“.